Waitangi-Day 2019

Hallo Freunde,

so wie Weihnachten oder Ostern immer wiederkehrt, so wird hier in Neuseeland jedes Jahr Waitangi gefeiert oder protestiert. Es geht um einen Vertrag, der vor 17o Jahren geschlossen wurde und von 500 Maori-Häuptlingen unterzeichnet wurde. Fast so viele wie in Brüssel. 150 Jahre später wurde der Vertrag noch einmal von Juristen gelesen. Seither ist Streit. Warum?

Weil Worte in jedem Ohr anders klingen, eine andere Bedeutung haben und weil es um viel Geld geht. Jedes Jahr werden deshalb vor den Feierlichkeiten Geschenke an die Maori verteilt, damit der Premierminister/in nicht durch Zwischenrufe bei seiner Ansprache unterbrochen wird. (Dieses Jahr waren es 100 Millionen.) Danach wird getanzt, der Rasen platt gemacht. Das einzige Marineschiff der Nation feuert 21 Salutschüsse, ein schneeweiß gekleidetes Orchester spielt die Nationalhymne, alte Auslegerkanus rudern um die Wette und dann wird gegessen und getrunken. Und alle sind wieder glücklich und freuen sich auf das nächste Jahr.

Und Kiki und ich werden hoffentlich wieder dabei sein, wenn alle Neuseeländer sich richtig die Meinung sagen können, denn im Alltag ist das Meckern in diesem wunderbaren Land TABU.

Seid herzlich gegrüßt von
Euerm Helme

Teilen
Zurück