Erneuerung

Hallo Freunde,

wir haben das große Glück, jedes Jahr zweimal den Wechsel der Jahreszeiten zu erleben. Einmal in Europa und einmal in Neuseeland. Die dunkle Winterzeit mit Gas-Strom-Bremse ersparen wir uns.

Und jedesmal meldet sich das wunderbare Gedicht von Wilhelm Busch in meinem Kopf, das den Zauber dieses Naturschauspiels mit einfachen Worten einfängt. (Bitte beachtet, dass ich nach der Augen-OP keine Brille mehr brauche.)

                    
Der Winter ging, der Sommer kam.
Er bringt aufs neue wieder
den vielbeliebten Wunderkram
der Blumen und der Lieder

Wie das so wechselt Jahr für Jahr
betracht ich fast mit Sorgen.
Was lebte, starb, was ist, es war
und heute wird zu morgen.

Stets muss die Bildnerin Natur
den alten Ton benützen
in Haus und Garten, Wald und Flur,
zu immer neuen Lebens-Skizzen.

 

Seid herzlich gegrüßt und genießt die Weihnachtsmärkte
Euer Helme

 

Teilen
Zurück