Helme Heine erzählt aus seinem wechselvollen Leben

Das Interview beginnt mit der (offensichtlich in mehreren Zeitungen zitierten) Frage: „Mögen Sie Kinder, Helme Heine?“. Wie antwortet darauf ein Autor, der als Kinderbuchautor bekannt wurde? Wie macht er das ohne seine „Zielgruppe“ vor den Kopf zu stoßen. Es gibt eine einfache Erklärung…

Es folgt ein kurzer Abstecher zu seinem Leben in Südafrika bis hin zu seiner Wahlheimat Neuseeland und der damit verbundenen Ausstellung „Spiegelbilder“. Natürlich darf ein Schwenk zu „seinen“ Freunden Johnny, Franz und Waldemar nicht fehlen. Am Ende gibt es eine Anekdote zum Elefanteneinmaleins, seinem allerersten Buch.

Wenn Sie etwas über Helme Heine, den Menschen, seine Sichtweisen oder seine Lebensphilosophie erfahren möchten, empfehlen wir dieses Interview in der Augburger Allgemeinen:


https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Moegen-Sie-Kinder-Helme-Heine-id52572821.html

Teilen
Zurück